Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

Lehrverzeichnis von Jun.-Prof. Dr. Hendrik Schlieper

Sommersemester 2018
  • L.067.34005 Europäische und lateinamerikanische Avantgarde, 1909-1938
  • L.067.34006 Einführung in die Gender Studies und die historische Geschlechterforschung
Wintersemester 2017/2018
  • L.067.34005 Albert Camus. Postkoloniale Lektüren eines Klassikers
  • L.067.34006 'Starke Frauen' im Theater der Frühen Neuzeit (Shakespeare, Lope de Vega, Racine, Lessing)
Sommersemester 2017
  • L.067.34005 Europa und die Neue Welt: Entdeckung und Imagination
  • L.067.34006 Einführung in die Gender Studies und die historische Geschlechterforschung
Wintersemester 2016/2017
  • L.067.34005  Don Juan - Variationen eines Mythos
  • L.067.34006  Einführung in die Komparatistik
Sommersemester 2016
  • L.067.34004 Ringvorlesung Gattung und Geschlecht
  • L.067.34005 Theater und Emotionen im 18. Jahrhundert: Lessing - Diderot
Wintersemester 2015/2016
  • L.067.34004 Einführung in die Postcolonial Studies
  • L.067.34005 Cervantes' Don Quijote und die Geburt des modernen Romans
Sommersemester 2015
  • L.067.34004 Erich Auerbach, Mimesis. Neue Perspektiven auf einen literaturwissenschaftlichen Klassiker
  • L.067.34005 Vatertragödien (Shakespeare, Lope de Vega, Racine)
Wintersemester 2014/2015
  • L.067.34020 Staging the State. Macht und Herrschaft im spanischen und französischen Drama der Frühen Neuzeit
Sommersemester 2014
  • L.067.34020 Dekadenz und Männlichkeit in der Literatur des Fin de siècle (Huysmans, Wilde, Schnitzler)
Kontakt

Jun.-Prof. Dr. Hendrik Schlieper

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Komparatistik/Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft

Hendrik Schlieper
Telefon:
+49 5251 60-5425
Büro:
H4.201
Web:

Sprechzeiten:

Do 14.00 - 15.00 Uhr

Die Universität der Informationsgesellschaft