Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

Martina Kofer

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen
 Martina Kofer

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Germanistische Literaturdidaktik

Ehemalige

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

Ehemalige

Web:

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte
  • Interkulturelle Literaturwissenschaft / Deutsch-türkische Literatur
  • Islamdiskurse in der deutschsprachigen Literatur
  • Genderdiskurse in der Literatur
  • Deutsch als Zweitsprache
  • Literatur in der Sprachförderung
  • Literaturdidaktik
  • Kinder- und Jugendliteratur
Projekte

„Vielfalt stärken – Kulturelle Heterogenität in der Lehrerausbildung nutzen lernen“

  • Funktion im Projekt: Wissenschaftliche Mitarbeiterin seit Herbst 2013
  • Ziele des Projekts: Eine nachhaltige Sprachförderung für Schülerinnen und Schüler mit Deutsch als Zweitsprache, eine interkulturelle Schulentwicklung sowie eine praxisnahe Ausbildung von Studierenden im Bereich Deutsch als Zweitsprache, Interkulturalität und Mehrsprachigkeit im Rahmen ihres Lehramtsstudiums – das sind die Ziele des Projekts „Vielfalt stärken“.
  • Laufzeit: Im Herbst 2013 gestartet, hat es eine Laufzeit von drei Jahren und wird vom Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ) und vom Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn durchgeführt.
  • Weitere Informationen: plaz.upb.de/vielfalt-staerken

"Chancen der Vielfalt nutzen lernen"

  • Funktion im Projekt: Wissenschaftliche Mitarbeiterin von 2012-2013
  • Ziele des Projekts: Ziele des Modellprojektes sind die Verbesserung der Vorbereitung (sozial-) pädagogischer Fachkräfte auf ihre Tätigkeit in einer Einwanderungsgesellschaft und darüber die Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte. Dazu werden an den beteiligten Hochschulen praxisnahe Ausbildungskonzepte mit interkultureller Schwerpunksetzung erprobt. Die Studierenden werden in ihren Praxisprojekten durch die jeweiligen Hochschulen und Praxisstellen vor Ort intensiv begleitet, um eine hohe Qualität zu gewährleisten.
  • Laufzeit: 2009-2013

Weitere Informationen: http://www.chancen-der-vielfalt-nutzen-lernen-nrw.de/index.html

10/2013 - heute

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt Vielfalt stärken an der Universität Paderborn

Seit 10/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Vielfalt stärken“ an der Universität Paderborn

09/2012 – 07/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Chancen der Vielfalt nutzen lernen“ an der Universität Paderborn

03 – 09/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im QdL-Projekt an der Universität Paderborn

2013 DaF-Dozentin im Sprachenzentrum an der Universität Paderborn

12/2010-12/2011 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität Paderborn / Mitarbeit im Projekt „Türkisch-deutscher Kulturkontakt und Kulturtransfer“

2010/2011 Kuratorin und Projektleiterin des türkischen Literaturfestivals „DilDile“ in Berlin

2006-2010 Co-Projektleiterin des deutsch-türkischen Literaturfestivals „Literatürk“ in Essen

2009/2010 Redakteurin beim „türkischen Dienst“ der Deutschen-Presse-Agentur in Berlin

2005-2011 Redaktionsassistentin für die Deutsche-Presse-Agentur in Berlin

Seit 2008 VHS-Dozentin für Deutsch als Zweitsprache in Berlin

1997-2007 Studium in Neuere deutsche Literatur, Gender Studies und Politologie an der Humboldt Universität und der Freien Universität Berlin

Publikationen

Kofer, Martina / Zierau, Cornelia (2012): „’Da heiße ich doch lieber Pflaume!’“ Mehrsprachige Literatur im Sprachförderunterricht. In: Chancen der Vielfalt nutzen lernen. Hg. von der landesweiten Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren. Arnsberg, 100–112.

Kofer, Martina / Zierau, Cornelia (2014): Literatur in der Sprachförderung – Überlegungen zu einer Neuorientierung im Sprach- und Literaturunter­richt am Beispiel von Wolfgang Herrndorfs Adoleszenzroman „Tschick“. In: Deutsch als Fremdsprache 1/2015 (i.Dr.)

___________________________________________________

Forschung

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte
  • Interkulturelle Literaturwissenschaft / Deutsch-türkische Literatur
  • Islamdiskurse in der deutschsprachigen Literatur
  • Genderdiskurse in der Literatur
  • Deutsch als Zweitsprache
  • Literatur in der Sprachförderung
  • Literaturdidaktik
  • Kinder- und Jugendliteratur
Projekte

„Vielfalt stärken – Kulturelle Heterogenität in der Lehrerausbildung nutzen lernen“

  • Funktion im Projekt: Wissenschaftliche Mitarbeiterin seit Herbst 2013
  • Ziele des Projekts: Eine nachhaltige Sprachförderung für Schülerinnen und Schüler mit Deutsch als Zweitsprache, eine interkulturelle Schulentwicklung sowie eine praxisnahe Ausbildung von Studierenden im Bereich Deutsch als Zweitsprache, Interkulturalität und Mehrsprachigkeit im Rahmen ihres Lehramtsstudiums – das sind die Ziele des Projekts „Vielfalt stärken“.
  • Laufzeit: Im Herbst 2013 gestartet, hat es eine Laufzeit von drei Jahren und wird vom Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ) und vom Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn durchgeführt.
  • Weitere Informationen: plaz.upb.de/vielfalt-staerken

"Chancen der Vielfalt nutzen lernen"

  • Funktion im Projekt: Wissenschaftliche Mitarbeiterin von 2012-2013
  • Ziele des Projekts: Ziele des Modellprojektes sind die Verbesserung der Vorbereitung (sozial-) pädagogischer Fachkräfte auf ihre Tätigkeit in einer Einwanderungsgesellschaft und darüber die Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte. Dazu werden an den beteiligten Hochschulen praxisnahe Ausbildungskonzepte mit interkultureller Schwerpunksetzung erprobt. Die Studierenden werden in ihren Praxisprojekten durch die jeweiligen Hochschulen und Praxisstellen vor Ort intensiv begleitet, um eine hohe Qualität zu gewährleisten.
  • Laufzeit: 2009-2013

Weitere Informationen: http://www.chancen-der-vielfalt-nutzen-lernen-nrw.de/index.html

Die Universität der Informationsgesellschaft