Forschung­sna­chricht­en

Symbolbild (Universität Paderborn): Wissenschaftler*innen der Universität Paderborn haben den Einluss von Smartphones auf die Aufmerksamkeit untersucht.

Handy aus, Ge­hirn an: Pader­borner Stud­ie zur Aus­wirkung von Smart­phones auf die Aufmerksamkeit

Die Ergebnisse wurden jetzt im renommierten Nature-Journal „Scientific Reports“ veröffentlicht.

Read more

Prof. Dr. Nicole Priesching und Dr. des. Christine Hartig untersuchen im Forschungsprojekt „Missbrauch im Erzbistum Paderborn – Eine kirchenhistorische Einordnung“ die Amtszeiten von Lorenz Jaeger und Johannes Joachim Degenhardt (1941–2002).

Read more

BMBF-Pro­jekt­ab­schluss: Wis­senschaftler­innen un­ter­suchen Ein­satz di­gitaler Medi­en in Lerns­itu­ation­en

Expertinnen der interdisziplinären Forschungsgruppe „Digital Home Learning Environment“ (DigHomE) haben untersucht, wie Familien digitale Medien in Lernsituationen einsetzen.

Read more

Wie tickt Tik­Tok? Forschungs­ver­bund mit Pader­borner Beteili­gung ana­lysiert So­cial-Me­dia-Platt­form

Was wird TikTok-Nutzer*innen beim Start der App angezeigt? In welche Nischen werden sie geleitet? Wie und wo entstehen Trends?

Read more
Foto(TRR 318): Die Teilnehmenden halten ihre Erfahrungen mit künstlicher Intelligenz auf vielfältige Weise fest.

Ein Team aus Medienwissenschaftler*innen und Soziolog*innen der Universität Paderborn plant, in einer Studie Menschen unterschiedlichen Alters, Geschlechts und sozialer Milieus zu ihren Begegnungen mit KI im Alltag zu befragen.

Read more

„Edi­phon“: Pop­musik mith­il­fe ein­er App wis­senschaft­lich edier­en

In einem hochschulöffentlichen Vortrag hat Prof. Dr. Rebecca Grotjahn, Forschungspreisträgerin 2020, die Ergebnisse ihres Forschungsprojekts mit dem Titel „Edition phonographischer Musik“ präsentiert.

Read more

Frühere Forshungsnachrichten sind auf den Forschungsseiten der Universität Paderborn abrufbar.