Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Fakultät für Kulturwissenschaften - Lesewoche Show image information

Fakultät für Kulturwissenschaften - Lesewoche

Lesewoche der Fakultät für Kulturwissenschaften

Die Lesewoche ist eine Einrichtung unserer Fakultät. In dieser Woche soll Lehrenden und Studierenden die Möglichkeit für alternative Studienveranstaltungen gegeben werden. In der Lesewoche sollen keine Pflichtveranstaltungen stattfinden, sondern es können Workshops, Exkursionen, Leseprojekte, etc., d. h. besondere Aktivitäten angeboten werden.

Lesewoche 2022 - 7. - 10. Juni

Das Angebot für die Lesewoche 2022 ist im Aufbau und wird regelmäßig ergänzt.

Komma-Workshop
Orthografie@UPB
Wir essen jetzt Opa

Der Komma-Workshop vermittelt systematisch und kompakt, wie die Kommasetzung im Deutschen funktioniert. Souverän gesetzt sorgen die kleinen Zeichen nicht nur für Klarheit und Eindeutigkeit, sondern besitzen sogar eine ganz eigene Aussagekraft! Im Workshop wechseln sich Input- und Übungsphasen ab, sodass die Inhalte anhand von zahlreichen Übungen direkt angewendet werden.

Termin: Mittwoch, 08.06.22 von 09:30 bis 13:30 Uhr

Die Anmeldung erfolgt über das Zentrum für Rechtschreibkompetenz.

Formalien-Workshop
Orthografie@UPB

Der Formalien-Workshop richtet sich an alle, die gerne wissen möchten, wie man richtig zitiert, ein formal korrektes Literaturverzeichnis erstellt und welche weiteren Formalien man beim Schreiben von Haus- und Abschlussarbeiten in jedem Fall kennen und beachten sollte. Im Workshop werden zunächst die wichtigsten formalen Kriterien und gängige Zitierverfahren aufgezeigt. Im Anschluss daran folgt eine Praxisphase, in der das Zitieren anhand von ausgewählten Materialien geübt wird.

Termin: Donnerstag, 09.06.22 von 09:30 bis 13:30 Uhr

Die Anmeldung erfolgt über das Zentrum für Rechtschreibkompetenz.

Aufbauworkshop Komma II
Orthografie@UPB
Wir essen jetzt Opa

Ziel dieses Aufbauworkshops ist es, die im Komma-Workshop erworbenen Kenntnisse zu vertiefen und auf komplexe, wissenschaftliche Sätze anzuwenden. Der Aufbauworkshop eignet sich für alle, die die im Komma-Workshop vermittelten Grundlagen anhand von vertiefenden Übungsmaterialien festigen möchten. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Workshop ist deshalb der vorherige Besuch des Komma-Workshops.

Termin: Freitag, 10.06.22 von 09:30 bis 12:30 Uhr

Die Anmeldung erfolgt über das Zentrum für Rechtschreibkompetenz.

Die Woche des wissenschaftlichen Nachwuchses an der KW

Die Woche des wissenschaftlichen Nachwuchses (WwN) findet einmal jährlich während der Lesewoche (Pfingstwoche) statt und wird in Kooperation von dem Graduiertenzentrum KW und dem Graduiertenforum KW organisiert. Die Woche des wissenschaftlichen Nachwuchses setzt sich aus einer Graduiertentagung des Graduiertenforums (GFKW), im Rahmen derer Promovierende und Postdocs der Fakultät für Kulturwissenschaften Vorträge halten und Informationsangeboten, Netzwerkrunden, Workshops sowie Keynote-Vorträgen zusammen. Die WwN 2022 wird zum Thema Data Society veranstaltet.

Literatur verwalten und Wissen organisieren mit Citavi (2-teiliger Workshop)

Mit Citavi verwalten Sie Literatur für Ihre wissenschaftliche Arbeit, organisieren Ihr Wissen und behalten Ihre Aufgaben im Überblick.

  • Citavi hilft Ihnen beim Recherchieren: Aus Datenbanken und Katalogen können Sie über einen Citavi-Picker Literaturangaben nach Citavi übernehmen und damit ein Literaturverzeichnis erstellen.
  • Citavi hilft Ihnen bei der Analyse von Texten: In PDF-Dokumenten können Sie Textstellen markieren und als Zitate in Ihre wissenschaftliche Arbeit einfügen. Selbstverständlich können Sie auch Zitate aus nicht-elektronischen Texten in Citavi festhalten.
  • Citavi hilft Ihnen, Ihre Ideen und Ihr Wissen zu strukturieren: In Citavi können Sie eine Gliederung Ihrer  wissenschaftlichen Arbeit erstellen und mit Literaturangaben, Zitaten und noch anstehenden Aufgaben verknüpfen.

In unserem Workshop üben Sie die praktische Anwendung.
Wir schulen die Standardversion von Citavi.

Termin:

1. Teil: 07.06.22, 11.00-12.00 Uhr
2. Teil: 09.06.22, 11.00-12.00 Uhr

 

Der Kurs findet online statt, damit auch die Studierenden, die nicht an der Uni sind, teilnehmen können.

Anmelden können sich Interessierte über unsere Kursseite: https://www.ub.uni-paderborn.de/unterstuetzung/schulungen

Literatur finden in Datenbanken

Wir zeigen Ihnen die für Sie relevanten Datenbanken und wie Sie in diesen effektiv recherchieren. Mit kleinen Übungen vertiefen Sie das Gelernte.

Termin:
08.06.22, 13.00-14.30 Uhr

 

Der Kurs findet online statt, damit auch die Studierenden, die nicht an der Uni sind, teilnehmen können.

Anmelden können sich Interessierte über unsere Kursseite: https://www.ub.uni-paderborn.de/unterstuetzung/schulungen 

 

Literatur bewerten - Qualität erkennen

Bei der Literaturrecherche stoßen Sie auf die unterschiedlichsten Quellen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Qualität und Eignung bewerten können.

Termin:
09.06.22, 14.00-14.45 Uhr

Der Kurs findet online statt, damit auch die Studierenden, die nicht an der Uni sind, teilnehmen können.

Anmelden können sich Interessierte über unsere Kursseite: https://www.ub.uni-paderborn.de/unterstuetzung/schulungen 

ProLernen – Workshop I: Prokrastination – Motivation mit Motto-Zielen

Oft fällt es schwer, mit dem Lernen für die Klausur oder dem Schreiben der Hausarbeit anzufangen. Die Aufgaben im Studium erfordern häufig ein hohes Maß an Motivation. Dieser 1. Workshop der Beratungsstelle gegen Prokrastination ProLernen richtet sich an alle, die das Phänomen der Prokrastination aus eigener Erfahrung kennen und sich mehr Motivation für ihr persönliches Projekt wünschen. Kern des Workshops wird die Bildung eines persönlichen Motto-Ziels sein. Eine Zielform, die nachweislich mehr Motivation und Selbstwirksamkeit für das eigene Projekt erzeugen kann.
Im Mittelpunkt des Workshops stehen:

 

  • ein theoretischer Blick auf Motivation & Selbstregulation
  • Erläuterung der Hintergründe und Schritte zur Motto-Ziel-Bildung
  • Praktische Erarbeitung eines persönlichen Motto-Ziels nach der ZRM-Methode

Ort & Zeitpunkt des Workshops: 07.06.2022 um 11.00 Uhr, Raum H6.232
Workshop-Leitung: Tamara Schneider (ProLernen)
Max. Teilnehmer*innenzahl: 15

Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Anmeldungen bis spätestens Montag, den 03.06. an prolernen[at]campus.upb[dot]de

Hinweis: Es bietet sich an, darauf aufbauend am Nachmittag den ProLernen-Workshop II: Selbstmanagement und Prokrastination (14.00 Uhr gleicher Raum) zu besuchen – die Inhalte bauen aufeinander auf.

ProLernen – Workshop II: Selbstmanagement und Prokrastination

Kennst du das? Du hast dir vorgenommen, die Hausarbeiten direkt am Anfang der vorlesungsfreien Zeit zu schreiben, aber du schiebst das Schreiben schon seit Wochen auf. Stattdessen blitzt deine Küche und deine Unterlagen für die Prüfungen im nächsten Semester sind bestens sortiert. Langsam schleicht sich ein ungutes Gefühl oder vielleicht sogar das schlechte Gewissen ein. Du möchtest endlich mit dem Schreiben anfangen, aber es funktioniert einfach nicht. Wenn dir das bekannt vorkommt, dann bist du hier richtig. Hier erhältst du Ideen und Strategien für deine persönliche Schreibroutine: Wie plane ich das Schreiben realistisch? Wie motiviere ich mich zum Schreiben? Wie bleibe ich dran?

Im Mittelpunkt des Workshops stehen:

  • ein theoretischer Blick auf Prokrastination
  • Realistisches Planen meines persönlichen Schreibprojektes
  • Umgang mit Hindernissen und Aufschieben beim Schreiben

Ort & Zeitpunkt des Workshops: 07.06.2022, 14.00 - 15.00 Uhr, Raum H6.232
Workshop-Leitung: Mara Kaemper (ProLernen)
Max. Teilnehmer*innenzahl: 20

Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Anmeldungen bis spätestens Montag, den 03.06. an prolernen[at]campus.upb[dot]de

Hinweis: Gerne kannst du vormittags um 11.00 Uhr den ProLernen Workshop I (Prokrastination – Motivation mit Mottozielen) besuchen – die Inhalte der Workshops bauen aufeinander auf. Es können aber auch beide Workshops unabhängig voneinander besucht werden.

Workshop Handlungsspielraum Konsum!?

Globale Konsumgüter prägen unser Leben. Gleichzeitig wächst der Wunsch vieler Konsument*innen nach verantwortungsvollem Handeln. Der von der Initiative Nachhaltigkeit geplante Workshop möchte sich diesem Zusammenhang annehmen und erkundet die global-lokalen Konsumzusammenhänge im Alltag. Im Fokus stehen nicht nur die eigenen Handlungsmöglichkeiten, sondern auch zugrundeliegende Konzepte und Prämissen nachhaltigen Konsums. In Kooperation mit zivilgesellschaftlichen Initiativen erkunden die Teilnehmer*innen an mehreren Stationen verschiedene Facetten nachhaltigen Konsums, wie etwa den fairen Handel, solidarische Landwirtschaft, Handlungsprämissen des Umweltaktivismus und Möglichkeiten bürgerlichen Engagements u. v. m. Eine abschließende Diskussionsrunde lotet die Grenzen und Möglichkeiten nachhaltigen Konsums in Alltag und Gesellschaft sowie die Rolle der Wissenschaft für Nachhaltigkeitsdebatten aus.

Freitag, 10.06.2022
16:00 - 19:00 Uhr

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung wird am 09.05.22 auf der Jubiläumsseite freigeschaltet.  / Die Veranstaltung ist auf 30 Personen begrenzt

 

Gelingende Kommunikation für Lehramtsstudierende

Gelingende Kommunikation ist insbesondere für Ihr Studium und Ihren zukünftigen Berufsalltag als Lehrende*r von Bedeutung. Wenn Sie sich für Themen und Zusammenhänge aus dem Bereich der Kommunikation sensibilisieren möchten und Sie Interesse haben an erfolgreicher und beziehungsförderlicher Kommunikation, aktivem Zuhören und einfühlender Kommunikation, kann Ihnen dieser Workshop eine gute Grundlage vermitteln. Hier können Sie in vielen praktischen Übungen sich und Ihre kommunikativen Fähigkeiten angeleitet ausprobieren und selbst einmal etwas genauer hinschauen auf Fragen wie: "Versteht mein Gegenüber das, was ich meine? Wie wirke ich auf andere, wenn ich kommuniziere? Worauf sollte ich achten?"

So erfahren Sie für sich selbst, ob, und an welcher Stelle Sie Ihr kommunikatives Verhalten ggf. optimieren können.

Unsere Themen sind:

  1. Grundlagen der Kommunikation
  2. Was der Alltag aus guter Kommunikation machen kann…
  3. Grundlagen und Techniken der Gesprächsführung
  4. Wie führe ich ein gutes Elterngespräch?
  5. Zielsetzungen prüfen und an neue Standards anpassen können

Wann: Donnerstag, den 09.06.2022 von 15:00 - 18:00 Uhr (s.t.)
Wo: J 2.226

Anmeldung: bitte spätestens bis zum 02.06. unter kommunik[at]mail.uni-paderborn.de

Workshop: Die Erste Hausarbeit

Die erste Hausarbeit steht an und Sie fragen sich, wie Sie Ihr Schreibprojekt am besten bewerkstelligen können? In dem 2-tägigen Workshop befassen wir uns mit den verschiedenen Arbeitsschritten einer wissenschaftlichen Arbeit – angefangen bei der Themeneingrenzung über den Umgang mit wissenschaftlicher Literatur bis zur Überarbeitung.  Der Workshop bietet Ihnen die Möglichkeit, Schreibmethoden auszuprobieren, das eigene Schreiben zu reflektieren und mit anderen Schreibenden in Austausch zu kommen. Das Angebot richtet sich an Studierende aller Fächer.

Termin: 9. und 10. Juni 2022 von 9.30 bis 16.30 Uhr in Präsenz

Anmeldung: Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage des Kompetenzzentrums Schreiben.

Schreibgruppe: gemeinsamgeschrieben!

Du suchst nach Motivation, um dein Schreibprojekt voranzubringen? Dann melde dich zur Schreibgruppe „gemeinsamgeschrieben!“ an, denn gemeinsam schreibt es sich leichter als allein. Die eintägige Schreibgruppe richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen. Die studentischen Hilfskräfte des Kompetenzzentrums Schreiben begleiten euch mit Schreibchallenges und einem Pool an Methoden. Die Schreibgruppe ist der ideale Ort, um sich mit anderen Schreibenden auszutauschen.

Termin: 08. Juni 2022, von 9.30 bis 16.30 Uhr. In Präsenz.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage des Kompetenzzentrums Schreiben.

Exkursion nach Soest: Besuch der Schulpsychologischen Beratungsstelle

Im Zusammenhang mit der Veranstaltung „Die Pubertät. Alterstypische Probleme im Verhalten und Erleben“ ist für den 08.06.2022 (Mittwochvormittag) eine Exkursion nach Soest geplant. Unser Ziel ist, sich vor Ort über die Arbeit der Schulpsychologischen Beratungsstelle zu informieren.

► Anmeldungen für die (wenigen) verfügbaren Plätze und ggf. Ihre Abmeldungen bitte per E-Mail an: sylwia.neidhardt[at]uni-paderborn[dot]de.

An- und Abreise ist selbstorganisiert, der Treffpunkt in Soest wird kurzfristig per E-Mail mitgeteilt.

Workshop Philosophy and Exclusion

Die Philosophie stellt sich selbst gern als Unternehmung dar, an der mitzuwirken jede*r eingeladen ist.  Bei genauerer Betrachtung allerdings fällt bald auf, dass eine erhebliche Zahl von Menschen von Philosophen als für die Philosophie ungeeignet ausgeschlossen wurde. Betrachten wir die Geschichte der westlichen Philosophie, erkennen wir, dass bestimmte Menschen immer wieder und wieder ganz grundsätzlich von der Philosophie ausgeschlossen wurden. So wurden seit dem 18. Jahrhundert Philosophen, die nicht männlich, weiß oder der westlichen Kultur zugehörig waren, systematisch ausgegrenzt.  Dabei lässt sich in dieser Ausschlussgeschichte kein einziges philosophisches Argument finden, dass diesen Ausschluss legitimieren könnte. Letzteres ist wenig überraschend, ist doch sehr zweifelhaft, dass es eine solche philosophisch legitime Rechtfertigung überhaupt geben kann.  Wer hätte dazu das Recht?  Und doch ist die Realität so, dass die Philosophie nicht von allen, sondern nur von ganz ausgesuchten Menschen bestimmt wird. Das liegt sicherlich nicht daran, dass nur diese wenigen Auserwählten philosophieren, sondern daran, dass diese Minderheit – bewusst oder unbewusst – eine Tradition des Ausschlusses etabliert hat und fortsetzt.

In diesem Workshop wollen wir diese Tradition des Ausschlusses erörtern und diskutieren mit Beiträgen, die den Ausschluss an sich als auch bestimmte Dimensionen des Ausschlusses thematisieren. Damit wollen wir den Austausch über diese problematische Dimension westlicher Philosophie und ihrer Geschichte befördern und einen kleinen Beitrag zur Veränderung des Diskurses und Erneuerung des Kanons leisten.

Der Workshop findet in englischer Sprache statt.

10. Juni 2022 Universität Paderborn 
10:00 - 18:00 Uhr (MEZ)

Raum J3.330
Zoom: Meeting-ID: 964 9762 0520 Kenncode: 303146

► Zum Workshop-Programm 

Für weitere Informationen und zur Anmeldung einer Teilnahme in Präsenz kontaktieren Sie bitte Ana Rodrigues: ana.rodrigues[at]uni-paderborn[dot]de


Hybrider Workshop des Lehrbereichs Heterogenität der Philosophie (In der Philosophie zu Hause) und des Center for the History of Women Philosophers and Scientists

Organisiert wird der Workshop durch Ana Rodrigues, Lehrkraft des Lehrbereichs Heterogenität, und dem Center for the History of Women Philosophers and Scientists - Lehrstuhl für praktische Philosophie (Ruth E. Hagengruber).

Weitere Mitwirkende: Björn Freter (World Philosophy, The School of Oriental & African Studies SOAS, University of London) und Namita Herzl (Koselleck-Project - Geschichten der Philosophie in globaler Perspektive, Universität Hildesheim).

Der Workshop findet in Kooperation mit der DGPhil Arbeitsgruppe 'Frauen in der Geschichte der Philosophie' statt – Leitung: Ruth E. Hagengruber 

 

Musikfestivals von der frühen Neuzeit bis heute

In Zusammenschluss der Musikwissenschaft der HfMt Köln und des Musikwissenschaftlichen Seminars Paderborn/Detmold sowie der Paderborner Komparatistik findet am 9. und 10. Juni eine Kooperations- und Blockseminar zum Thema Musikfestivals via Zoom statt. Dabei wird sich diesem Themenkomplex aus historischer und gegenwärtiger Perspektive genähert. Der zentrale Untersuchungsgegenstand wird das Würzburger Mozartfest sein. Interdisziplinäre Gruppenarbeiten der Studierenden zu den Aspekten Politik und Macht, Status und Abgrenzung, Bildung und Unterhaltung bzw. E-und U-Kultur runden das Seminar ab.

Das Seminar wird geleitet von Prof. Dr. Sabine Meine (Musikwissenschaft HfMT Köln), Prof. Dr. Jörn Steigerwald (Komparatistik Uni Paderborn), Dr. Anna Ricke (Musikwissenschaft Paderborn) und Milan Schomber (Musikwissenschaft Uni Paderborn). 

Anmeldung an schomber[at]mail.upb.de. Den Zugang zum Komokurs und den Zoom-Link erhalten sie nach der Anmeldung.

________________________________

The University for the Information Society