Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Fakultät für Kulturwissenschaften Bildinformationen anzeigen

Fakultät für Kulturwissenschaften

Kurzportrait der Fakultät für Kulturwissenschaften

Unser Studienangebot

An der Universität Paderborn sowie an der Fakultät für Kulturwissenschaften ist die Lehramtsausbildung traditionell stark verankert. Über 80% der Studierenden an der Fakultät sind in Lehramtsstudiengängen eingeschrieben, die wir für alle Schulformen anbieten. Darüber hinaus bieten wir ein breit gestreutes Fächerspektrum von den Sprach- und Literaturwissenschaften über Geschichte, Philosophie, Erziehungs- und Bildungswissenschaften bis hin zu den Theologien, über Kunst, Textil(gestaltung), Medienwissenschaften und Musik(wissenschaft). Diese ermöglichen nicht nur die Vermittlung und Möglichkeiten des Erwerbs kultureller und interkultureller Kompetenzen, sondern auch von Schlüsselqualifikationen für die Wissens- und Informationsgesellschaft. Mit unseren interdisziplinär ausgerichteten Studienangeboten in Bereichen wie Linguistik, Komparatistik, Populäre Musik und Medien, Europäische Studien, Medienwissenschaften und Kulturerbe haben wir uns ein an der Universität Paderborn eigenständiges Profil geschaffen.

Mit den derzeit 16 Fächern im Zwei-Fach-Bachelor-Studiengang und 17 Fächern im Masterstudiengang „Kultur und Gesellschaft“ verfolgen wir das Ziel, das Profil unserer Fakultät weiter zu stärken und eine wissenschaftlich qualifizierte Ausbildung der Studierenden in den Schnittfeldern von Kultur und Gesellschaft zu ermöglichen. Unsere Studierenden lernen und vertiefen die kritische Reflexion, Einordnung und Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Studien. Sie erwerben die Kompetenz, sich eigenständig mit komplexen Themenstellungen aus verschiedenen Perspektiven kritisch und methodisch strukturiert auseinanderzusetzen. Auf dieser Basis lernen sie, wissenschaftlich fundierte Entscheidungen zu treffen und situationsadäquate Lösungen auch in neuen (beruflichen) Situationen zu entwickeln. Zudem eignen sie sich die Fähigkeit an, die erworbenen fachlichen Kenntnisse verständlich zu vermitteln und zu kommunizieren. Darüber hinaus eröffnen die einzelnen Studienangebote eine fachliche Auseinandersetzung mit Normen, Werten und Lebensweisen unterschiedlicher Kulturen sowie mit gesellschaftlichen und ethischen Aspekten.

Das Zentrum für Sprachlehre (ZfS) bietet die entsprechende (fremd)sprachliche Ausbildung. Semesterbegleitende Sprachkurse für Studierende, Intensivkurse in der vorlesungsfreien Zeit, ein Selbstlernzentrum mit einer Vielfalt an Lernmaterialien sowie zahlreiche weitere Angebote zum Sprachenlernen stehen bereit. Zudem ist das Zentrum als Prüfungszentrum für UNIcert®, TOEFL und DELE akkreditiert.

Unser Angebot zur wissenschaftlichen Qualifizierung

Auch die Gestaltung zukunftsweisender Wissenschaft zählt zu den maßgeblichen Zielen unserer Fakultät. Um exzellente Rahmenbedingungen für die wissenschaftliche Qualifizierung zu schaffen, wurde das Graduiertenzentrum KW eingerichtet, dessen Ziele und Aufgaben die Unterstützung der Studien-, Forschungs- und Lehrtätigkeit des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Fakultät darstellt. Dabei wird auch ein besonderes Augenmerk auf die Förderung und Wahrung von Vielfalt und das Streben nach Gleichstellung gelegt. Die Beteiligung am Graduiertenkolleg „Kirche-Sein in Zeiten der Veränderung“ an der Theologischen Fakultät Paderborn ist ein weiteres Beispiel für hochwertige Programme der Doktorand*innenausbildung.  

Unser Beitrag zur Forschung

Die Größe und Vielfalt der Fakultät für Kulturwissenschaften wirkt sich auch auf das kulturwissenschaftliche Forschungsgeschehen an der Universität Paderborn aus. Das Spektrum reicht von Promotionsprojekten und anspruchsvollen Einzelprojekten über fach- und fakultätsübergreifende Forschung bis hin zu nationaler und internationaler Verbundforschung.

Im Profilbereich „Digital Humanities“ gehen die Paderborner Informatik und Kulturwissenschaften in verschiedene Projekten gemeinsam neue Wege. Kulturwissenschaftliche Fragestellungen stellen die Informatik vor neue Herausforderungen, wie z. B. bei der Erforschung von Non-Standard Data. Umgekehrt führt die digitale Aufarbeitung und Analyse von Forschungsgegenständen die Kulturwissenschaften zu einer signifikanten Erweiterung und zur Reflexion ihres Methodenkanons. Ein besonderer Fokus der Zusammenarbeit liegt dabei auf der interdisziplinären Technik- und Methodenentwicklung sowie auf der Erarbeitung von Daten- und Kodierungsstandards für die Kulturwissenschaften – letzteres im Diskurs mit den maßgeblichen internationalen Standardisierungsinitiativen und den entsprechenden Gremien, Institutionen und Verbünden.

Im jüngst eingerichteten Sonderforschungsbereich/Transregio Constructing Explainability (Erklärbarkeit konstruieren) forschen Kulturwissenschaftler*innen mit Informatiker*innen und Ingenieur*innen interdisziplinär zu Fragen der Mensch-Maschine-Interaktion.

Globalisierung, Internationalisierung, Migration oder Digitalisierung sind aktuelle Themen, welche die postmoderne Gesellschaft prägen. Diese Transformationen bringen soziokulturelle, soziotechnische und ökonomische Herausforderungen mit sich, die kurz- und mittelfristig durch Bildung gestaltet werden können. Dies bedeutet beispielsweise die Gestaltung von Bildungsprozessen zur Förderung des Individuums. Zugleich wird aber auch eine Veränderung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen angestrebt. Damit dies gelingen kann, haben sich zwei etablierte Forschungsbereiche der Universität Paderborn zum Profilbereich „Transformation und Bildung“ zusammengeschlossen: die gestaltungsorientierte Berufsbildungsforschung und die kompetenzorientierte Lehrerbildungsforschung.

Die Menschen und Einrichtungen unserer Fakultät

Gegenwärtig lehren, forschen und arbeiten an unserer Fakultät 108 (Junior‑)Professor*innen und 465 Mitarbeitende in Wissenschaft und Verwaltung in unseren Instituten, Zentren und Seminaren.

Wir leben und lieben Kultur

Kultur wird an unserer Fakultät nicht nur vermittelt, sondern auch praktiziert – in Theatervorstellungen an unserer Studiobühne, künstlerischen Ausstellungen, musikalischen Ensembles, durch das studentische Radio L’UniCo, die Produktion von Serious Games im Gameslab, Lesungen und vielerlei anderen Aktivitäten. Die Vernetzung mit Stadt und Region ist uns dabei ein wichtiges Anliegen.

Dies sind nur ein paar Ausschnitte und Beispiele aus unserer Fakultät. Bitte stöbern Sie weiter auf unseren Seiten und machen sich ein Bild von unseren vielfältigen Aktivitäten in Forschung, Lehre und Studium.

Die Universität der Informationsgesellschaft