Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Fakultät für Kulturwissenschaften Bildinformationen anzeigen

Fakultät für Kulturwissenschaften

| Pressemitteilung

Kreativ Campus Detmold e.V. gegründet: Wissenschaft, Wirtschaft, Kreis Lippe und Stadt Detmold fördern gemeinsam den neuen Kreativ-Standort

Der Kreativ Campus in Detmold hat künftig ein institutionelles Fundament und gibt als Gemeinschafts-Initiative Impulse für die Kreativwirtschaft sowie die Regionalentwicklung in Ostwestfalen-Lippe (OWL). Der Kreativ Campus Detmold ist nun als Verein organisiert und umfasst ein breites Netzwerk aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung. Zu den Gründungsmitgliedern gehören die drei Hochschulen, Technische Hochschule OWL, die Hochschule für Musik Detmold sowie die Universität Paderborn, die Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold, der Kreis Lippe, die Stadt Detmold, die Sparkasse Paderborn-Detmold, die Volksbank Detmold, Zweigniederlassung der VerbundVolksbank OWL eG, sowie die GILDE-Wirtschaftsförderung Detmold.

Zur offiziellen Gründung des Vereins und zur ersten Sitzung des Steuerungskreises trafen sich am 10. März die Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Institutionen in der Stadthalle Detmold. Als Vorstände des Vereins agieren Manuela Kupsch (Betriebsleiterin des Eigenbetriebs Schulen des Kreises Lippe), Prof. Dr. René Fahr (Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer, Universität Paderborn), Prof. Dr. Guido Falkemeier (Dekan Fachbereich Medienproduktion TH OWL) und Frank Hilker (Bürgermeister Stadt Detmold). Mit der Gründung des Vereins wollen die Mitglieder den Campus als Standort für Forschung, Bildung, Technologie und Innovation fortentwickeln.

Der Kreativ Campus Detmold e.V. soll dazu beitragen, neue Formen der Zusammenarbeit zwischen den Kreativen und der Gesamtwirtschaft sowie mit der Wissenschaft zu fördern. Weiteres Ziel des Vereins ist es, das regionale Wachstum, auf der Basis einer starken Kreativwirtschaft, in den kommenden Jahren maßgeblich auszubauen und nachhaltig zu stärken. Dazu sollen Infrastrukturen und Synergien für Forschung im Bereich der digitalen Medien, für Bildung und für Science-to-Business genutzt werden. Ein Hauptanliegen ist es des Weiteren, die Kompetenzen der bislang eigenständigen Zentren „Musik-Edition-Medien“ (ZenMEM) und „Musik- und Filminformatik“ (ZeMFI) in dem neuen KreativInstitut.NRW zu bündeln. „Diese wichtige Vernetzung wird zu einer weit über die Region hinausreichenden Strahlkraft führen, die zu neuen wissenschaftlichen Partnerschaften, insbesondere auch auf internationaler Ebene führt“, erläutert Prof. Dr. René Fahr, Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer der Universität Paderborn.

Der Kreativ Campus Detmold wächst an der Bielefelder Straße im Westen der Detmolder Innenstadt. Aktuell wird dort bereits der Fachbereich Medienproduktion der TH OWL mit modernster Film- und Audiotechnik errichtet. Er liegt in fußläufiger Entfernung zur Hochschule für Musik Detmold HfM.

Die Kreativwirtschaft gilt als Motor für die Entwicklung zahlreicher Unternehmen. Detmold gehört in Ostwestfalen-Lippe zu den Standorten mit einem herausragenden Kreativ-Profil. Der Anteil der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Kreativwirtschaft in Detmold liegt mehr als 50 % über dem Landesdurchschnitt in Nordrhein-Westfalen. Zur Kreativwirtschaft zählen u. a. Musik- und Theaterszenen, Medienwirtschaft, Architektur, Film und TV, Marketing und Werbung, Designwirtschaft, Mode und Verlage. Sie ist sehr häufig durch kleine Unternehmen geprägt, nicht selten mit weniger als fünf Beschäftigten.

Kontakt:
Rolf Merchel, Gewerbe- und Innovationszentrum Lippe-Detmold GILDE GmbH, Tel. 05231-954 111, E-Mail: merchel(at)gildezentrum(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft