Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Fakultät für Kulturwissenschaften Bildinformationen anzeigen

Fakultät für Kulturwissenschaften

Veranstaltung

Mittwoch, 23.11.2022 - Samstag, 28.01.2023 | KleppArt

Ausstellung in der KleppArt: Kunst kann auch anders!

In der KleppArt, Räume für Textiles und Kultur der Universität Paderborn, werden von Donnerstag, 24. November, bis Samstag, 28. Januar 2023 Kunstwerke von tansanischen Künstler*innen im Rahmen der „Kunst kann auch anders!“-Ausstellung des Paderborner Social-Start-ups UFUNDI kuratiert.

Bereits im Juni 2022 wurden während des Kleidertauschevents einzelne Werke in der KleppArt ausgestellt, wodurch nun eine Kooperation entstanden ist.

Kunst kann ein Weg sein, um eine Verbindung zwischen Kulturen zu schaffen - hier in Form von handgemalten Acrylgemälden von tansanischen Straßenkünstler*innen. Ob schwarz-weiß, abstrakt, bunt oder realistisch, durch die unterschiedlichen Stile von Sikazwe, Ashley, Uwesu und Co wird die Vielfalt der Kunst aus Tansania präsentiert.

Die Ausstellung in der KleppArt (Kleppergasse 10, 33098 Paderborn) wird am Mittwoch, 23. November, um 19 Uhr mit einer Vernissage eröffnet. Die Begrüßung und Einführung übernimmt Thorben Scholz, Co-Founder von UFUNDI. Anschließend ist die Ausstellung jeden Mittwoch von 15 bis 18 Uhr und jeden Samstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Von Samstag, 24. Dezember, bis Sonntag, 8. Januar 2023, hat die KleppArt aufgrund der Weihnachtspause geschlossen.

Über UFUNDI

UFUNDI ist ein soziales Start-up, welches europäische Kund*innen mit dem vielfältigen, handgemachten Angebot von Straßenkünstler*innen aus Tansania zusammenbringt. Dadurch wird eine zusätzliche, geregeltere Einkommensquelle für die Künstler*innen geboten, deren Geschäft ansonsten enorm abhängig vom saisonalen Tourismus ist. Die Gewinne aus den Kunstverkäufen werden direkt zurück nach Tansania in Kunstschaffende und in Bildung investiert, um die positive Entwicklung vor Ort nachhaltig zu unterstützen. Die Vision von UFUNDI ist es, diese Idee nicht nur in Tansania, sondern weltweit zu realisieren und Straßenkünstler*innen die Aufmerksamkeit zu geben, die sie verdient haben.

Die Universität der Informationsgesellschaft