Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Fakultät für Kulturwissenschaften - Studium Bildinformationen anzeigen

Fakultät für Kulturwissenschaften - Studium

"Weltweit" Learning Agreements & Anerkennung

Sind Sie in der Vorbereitung auf ein Auslandssemester an einer (Partner-)Hochschule?

Dann benötigen Sie ein Learning Agreement!

Für die Beratung zu, Betreuung und Unterzeichnung der Learning Agreements gibt es innerhalb der Fakultät Ansprechpersonen, sog. "Anerkennungsbeauftragte", die Sie bei der Erstellung, beim Ausfüllen und bei allen weiteren Fragen rund um das Thema Kurse und Anerkennung unterstützen.

Mit einem ausgefüllten und von dem*der jeweiligen Anerkennungsbeauftragten unterzeichneten Learning Agreement können Sie sicherstellen, dass Ihnen die Leistungen, die Sie im Ausland erbringen möchten, auch anerkannt werden. Nachdem Sie das Learning Agreement ausgefüllt und unterzeichnet bekommen haben, fehlt nur noch eins: Ab ins Ausland und alle eingetragenen Leistungen im Ausland auch bestehen!

Und, wie geht das jetzt theoretisch mit der Anerkennung von Studienleistungen aus dem Ausland?

Schritt 1: Vor der Abreise

  • Learning Agreement "Before the Mobility" ausfüllen und von dem*der Anerkennungsbeauftragten unterschreiben lassen (auch für Freemover nur zu empfehlen, um Anerkennung zu vereinfachen!).
  • Informieren Sie sich über die Modi der Notenumrechnung von Leistungen, die im Ausland erbracht wurden.

Schritt 2: Während des Auslandssemesters

  • Sollte sich Ihre Kurswahl während des Auslandsstudiums im Vergleich zum bereits ausgefüllten und unterschriebenen Learning Agreement "Before the mobility" ändern, müssen Sie noch ein Learning Agreement "During the Mobility" ausfüllen und unterschreiben lassen. 
  • Erbrachte Leistungen dokumentieren (lassen) und Nachweise sammeln, dass die Leistungen bestanden sind. Nach Abschluss Ihres Auslandsstudiums erhalten Sie i.d.R. ebenfalls ein Transcript of Records über Ihre bestandenen Leistungen an der Partnerhochschule.

Schritt 3: Zurück an der UPB

  • Anerkennungsdokument der UPB für Ihren Studiengang/Ihr Fach ausfüllen
  • Alle relevanten Unterlagen bei der*dem Anerkennungsbeauftragten vorlegen (letztes unterzeichnetes Learning Agreement, Transcript of Records der Partnerhochschule & Anerkennungsdokument der UPB) > nach Unterschrift der*des Anerkennungsbeauftragten > Dokument an den entspr. Prüfungsausschuss senden > Leistungen in PAUL eintragen lassen (vom Zentralen Prüfungssekretariat)

Anerkennungsdokument für alle Nicht-Lehramtsstudiengänge

Schritt-für-Schritt Erklärung: Anerkennung im Lehramt

Für Studierende des Bachelor of Education sowie des Master of Education gibt es vom PLAZ eine einfache Anleitung, damit "nichts mehr schief gehen kann"!

Anerkennungsbeauftragte der Institute/Studiengänge

Für die Anerkennung der Lehrveranstaltungen aus dem Ausland von den jew. Anerkennungsbeauftragten besprochen und abgezeichnet werden. Sollten Sie mehr als 1 Fach im Ausland studieren wollen, müssen Sie vorher zu unterschiedlichen Anerkennungsbeauftragten.

Liste der Anerkennungsbeauftragten der Fakultät KW

**Die gemachten Angaben und zur Verfügung gestellten Informationen können im Einzelfall abweichen. Sie dienen zur Orientierung und Information für die Vor- und Nachbereitung auf ein Auslandsstudium.** 

Kontakt

Anke Riebau

Fakultät für Kulturwissenschaften > Dekanatsmitarbeiter/in Kulturwissenschaften

Referentin für Internationalisierung / Fakultätskoordination Incoming- & Outgoing-Studierende

Anke Riebau
Telefon:
+49 5251 60-4013
Büro:
C5.319
Web:

Sprechzeiten:

Sprechstunde: Donnerstags 13 - 14 Uhr

Sprechstunde entfällt am:
- 25.08.
-15.09.

Outgoing-Studierende
Melden Sie sich gerne bei Fragen zu:
Auslandsstudium
Englisches Transcript of Records
Beurlaubungen
Pflichtnachweise für Auslandsaufenthalte
Anerkennung von Leistungen aus dem Ausland
…sowie bei Problemen &... mehr

Die Universität der Informationsgesellschaft